Über mich und meinen Werdegang

  • Sie sind hier: Katrin Andres » Über mich und meinen Werdegang

katrin_Andres

 

Um mit Hunden arbeiten zu können, deren Verhalten im Alltag von ihren Bezugspersonen als problematisch erlebt wird, bedarf es eines ganzheitlichen Ansatzes.

Nachhaltige Veränderungen im Verhalten eines Hundes können nur über seine Bezugsperson erreicht und aufrecht erhalten werden.
Das Anliegen, sowohl den Hund als auch dem Menschen fachlich fundiert begleiten  zu können, spiegelt sich in meiner Ausbildung wieder.

 

 

Meine kynologischen Ausbildungen ermöglichen es mir, mich sehr vertieft und wissenschaftlich mit der Psyche des Hundes, seinen Bedürfnissen und kognitiven Fähigkeiten zu befassen. Ergänzt wird dieses Wissen durch meine mehrmonatige Tätigkeit als Hilfsleiterin in einer Hundeschule und die Erfahrungen die ich seit dem Beginn meiner selbständigen Tätigkeit im Winter 2013 gesammelt habe.

Eingeschlagen habe ich diesen Weg dank meiner Hündin Elly, die mich seit 2011 begleitet. Bereits in ihren ersten Wochen bei uns zeigte sich, dass sie durch ihre Deprivation, Angstaggression, Stressanfälligkeit und die damit verbundene Hyperaktivität besondere Unterstützung benötigte.
Ich danke ihr für die vielen Fragen, die sie aufgeworfen hat, und all das, was nun daraus entstanden ist.

Mein Studium der Sozialpädagogik an der Fachhochschule Luzern und meine berufliche Tätigkeit im sozialen Bereich vermittelt mir zudem theoretisches wie auch praktisches Wissen über den Umgang mit Menschen.

Wissensvermittlung, Alltagsbewältigung, Coaching und Anwendung der Lerntheorie sind zentrale Bausteine des Studienganges, die auch in der Praxis aktiv umgesetzt werden. Da Hundeverhaltensberatung eine intensive Zusammenarbeit mit dem Menschen voraussetzt, ist dies ein solides Fundament für meine Tätigkeit.

Ich arbeite ressourcenorientiert, klientenzentriert, nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und selbstverständlich ohne Einschüchterung und Gewalt.

 

Mein kynologischer Werdegang:

  • 22.4.2015 – 15.4.2016 Ausbildung Hundepsychologische Verhaltensberatung bei cumcane familiari
  • 20.3.2014 – 6.2015: Fernstudium der Tiergestützten Sozialarbeit bei der Akademie für Tiernaturheilkunde ATN.
  • 5.10.2013 – 11.2014: Fernstudium der Hundeverhaltensberatung  bei der Akademie für Tiernaturheilkunde ATN.
  • 1.1.2013: Beginn der nebenberuflichen selbständigen Tätigkeit als Hundetrainerin.
  • 1.9.2012 – 11.2013: Fernstudium der Tierpsychologie mit Schwerpunkt Hund bei der Akademie für Tiernaturheilkunde ATN.
  • 1.1.2012 – 1.1.2013: Assistenzleiterin der Hundeschule HMT Küssnacht.

Weitere Ausbildungen:

  • 8.2015 – 12.2015 Ausbildung zur Erwachsenenbildnerin SVEB 1

Aktuelle Ausbildungen:

  • 1.9.2013 – 16.8.2016: Bachelor of Science in Sozialer Arbeit mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Fachhochschule für Soziale Arbeit in Luzern.
  • 10.6.2016 – 12.11.2016: CAS E-Learning Design an der PH Luzern
  • 1.9.2016 – 1.8.2018: Master of Science in Sozialer Arbeit an der Fachhochschule für Soziale Arbeit in Olten.

Diverse Seminare bei unterschiedlichen Referenten, unter anderem Dina Berlowitz, Dr. Ute Blaschke-Berthold, Jan Nijboer und Heinz Weidt ergänzen diese Ausbildungen.

 

logo_atn